Wie kann man sein eigenes Business starten?


Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren dramatisch verĂ€ndert. Das liegt nicht nur daran, dass die meisten Unternehmen zu einer Form der Telearbeit ĂŒbergegangen sind, sondern auch daran, dass die Arbeitnehmer mehr Wert auf ihre eigene Bequemlichkeit und UnabhĂ€ngigkeit gelegt haben. Die Menschen sind sich ihrer Rechte stĂ€rker bewusst und haben höhere Erwartungen an die Arbeitgeber. DarĂŒber hinaus sind sie ehrgeizig und engagiert und ziehen es daher oft vor, unabhĂ€ngig zu arbeiten, weil sie glauben, dass sie dann ihr Potenzial besser ausschöpfen können. Wenn Du zu diesen Menschen gehörst, bist Du hier genau richtig. Denn heute geben wir Dir ein paar Tipps, wo Du anfangen kannst, um ein eigenes Unternehmen online zu grĂŒnden.

Warum sollte man ein Unternehmen grĂŒnden?

Wie wir bereits erwĂ€hnt haben, hat sich der Arbeitsmarkt stark verĂ€ndert. Die Arbeitnehmer werden immer unabhĂ€ngiger, haben Zugang zu mehr Ressourcen und sind sich ihrer eigenen Rechte bewusster. Nur noch wenige Menschen wollen von 9 bis 17 Uhr am Schreibtisch sitzen und eine langweilige Arbeit verrichten, die ihnen keine Befriedigung verschafft. Mit der Ausbreitung des Internets haben die Menschen erkannt, wie viele Dinge möglich sind und wie viel ein Mensch aus eigener Kraft erreichen kann. Angesichts der zahlreichen Influencer und Jungunternehmer, die bereits als ZwanzigjĂ€hrige erfolgreich waren, sind sie selbst auf den Geschmack gekommen, einen solchen Karriereweg einzuschlagen. Hinzu kommt, dass sich die Möglichkeiten heutzutage erweitern. Jedes Jahr gibt es neue Ausbildungskurse, staatliche Programme und ZuschĂŒsse, die es den Menschen leichter machen, ihr eigenes Unternehmen zu grĂŒnden. Noch nie war es so einfach, ein Unternehmen zu starten.

digital nomad job

Wo sollte man anfangen?

Diese Frage wird wahrscheinlich am hĂ€ufigsten gestellt, wenn es um die GrĂŒndung eines Unternehmens geht. Viele Menschen haben keine Ahnung, wo sie anfangen sollen, also versuchen sie es erst gar nicht. NatĂŒrlich gibt es kein Patentrezept fĂŒr den Erfolg, aber man kann sich auf einige ausgetretene Pfade begeben, um es sich leichter zu machen. Heute werden wir ĂŒber einige SchlĂŒsselelemente sprechen, die jeder potenzielle Unternehmer am Anfang seiner GeschĂ€ftsreise kennen sollte.

1. Habe eine gute GeschÀftsidee

Jeder, der ein erfolgreiches Unternehmen grĂŒnden will, muss zunĂ€chst eine gute Idee haben. Ohne sie gibt es nicht einmal eine Chance, voranzukommen. Überlege Dir, was Du gerne machen möchtest, was Du gut kannst und in welchem Bereich Du Erfahrung hast. All dies wird es ermöglichen, die Art Deines Unternehmens zu definieren.

Was ist die beste GeschÀftsidee?

Leider gibt es auf diese Frage keine eindeutige Antwort. Die beste GeschÀftsidee ist die, die zu den Erfahrungen, Interessen und FÀhigkeiten einer Person passt. Es gibt jedoch ein paar GeschÀftsideen, die in der Regel bei jungen Unternehmern sehr erfolgreich sind. Hier sind einige davon:

  • Verkauf von Produkten auf Etsy/Amazon

Wenn Du handwerklich begabt bist und gerne eigene Produkte herstellst, dann solltest Du auf jeden Fall in ErwĂ€gung ziehen, Dein Unternehmen auf Etsy oder Amazon zu grĂŒnden. Die Menschen lieben es, ihre Tage auf diese Plattformen zu verbringen und nach interessanten Items zu suchen, die sie sonst nirgendwo bekommen. Mehrere große Imperien wurden auf diesen Seiten gegrĂŒndet.

  • Online-Lehren

Jeder, der ĂŒber umfassende Kenntnisse in einem bestimmten Bereich verfĂŒgt, kann sich dem Online-Lehren widmen. Es handelt sich dabei um ein völlig flexibles und einfach zu betreibendes GeschĂ€ft, das Du vollstĂ€ndig an Deinen Tagesablauf anpassen kannst. Und denk daran, dass sich heute alles ins Internet verlagert und die Menschen es lieben, alles bequem von zu Hause aus erledigen zu können. Das bedeutet, dass die Nachfrage nach Online-Nachhilfelehrern nur wachsen wird.

  • Influencer

Ok, wir verstehen, dass der Begriff „Influencer“ heutzutage vielleicht nicht allzu populĂ€r ist, aber vergiss nicht, dass darunter eine Menge Dinge fallen. TatsĂ€chlich bedeutet das Wort nicht unbedingt, dass man ein geistloser Instagrammer ist. Es umfasst auch viele talentierte YouTuber, Technikexperten und leidenschaftliche Reisende, die einfach gerne Inhalte fĂŒr andere erstellen. NatĂŒrlich ist es nicht einfach, ein Publikum zu gewinnen, und es braucht Zeit, aber wenn man es schließlich geschafft hat, ist die TĂ€tigkeit als Influencer eine wirklich angenehme und profitable BeschĂ€ftigung.

  • Social Media Manager

In der Ära der Generation Z und der Millennials ist es schwer, jemanden zu finden, der keine sozialen Medien nutzt. Die Menschen verlagern ihr ganzes Leben auf Plattformen wie Instagram, Facebook oder Twitter. Daher kann es sich als eine ziemlich gute Idee erweisen, seine Karriere auf diese zu stĂŒtzen. Nur geht es in diesem Fall nicht darum, Inhalte zu erstellen, die sich auf DICH beziehen, sondern auf ein bestimmtes Unternehmen. Heutzutage will jede Firma im Internet sichtbar sein, und Du kannst ihnen das ermöglichen, indem Du ein freiberuflicher Social Media Manager wirst (und dabei gutes Geld verdienst).

Aber wie bereits erwĂ€hnt, ist die ideale GeschĂ€ftsidee eine, die zu Dir passt. Entscheide Dich nicht fĂŒr etwas, nur weil es populĂ€r ist. Du musst es spĂŒren.

2. Erstelle einen soliden Businessplan

Alle Unternehmungen erfordern eine sorgfĂ€ltige Planung. Bevor Du mit der eigentlichen Entwicklung Deiner Marke beginnst, solltest Du Dir Gedanken darĂŒber machen, was genau Du erreichen willst und wie. Musst Du Mitarbeiter einstellen? Oder vielleicht BĂŒrorĂ€ume mieten oder eine GeschĂ€ftskreditkarte besorgen? Wie viel Geld willst Du in einem Jahr verdienen? Wie hoch werden Deine laufenden Kosten sein? Wer sind Deine potenziellen Kunden? All diese Faktoren mĂŒssen von Anfang an bedacht werden, damit Du auf alles vorbereitet bist, was kommen könnte. Ja, wir wissen, dass es beĂ€ngstigend erscheinen kann, aber Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Kein großes globales Online-Unternehmen hat seinen Status ĂŒber Nacht erreicht.

3. Recherchiere

Jeder, der ein Unternehmen grĂŒnden möchte, sollte sich mit allen Aspekten des GeschĂ€ftsbetriebs auseinandersetzen. Leider ist eine gute Idee nicht alles, vor allem dann nicht, wenn man mit Verwaltungsaufgaben zu tun hat. Sobald Du Dir darĂŒber im Klaren bist, was Du tun willst, solltest Du Dich mit den organisatorischen und rechtlichen Aspekten befassen. Du solltest lernen, wie man ein GeschĂ€ftskonto einrichtet, welche Versicherungen man abschließt, wie man mit Steuern umgeht und wie man eine Gewerbeerlaubnis erhĂ€lt. Überlege Dir außerdem genau, welche Unternehmensstruktur am besten geeignet ist und welche Rechtsform Du wĂ€hlen solltest. Dies sind die wichtigsten Punkte, die zu beachten sind, wenn man ein rechtmĂ€ĂŸiges GeschĂ€ft betreiben will. Denke aber daran, dass Du das alles nicht allein herausfinden musst. Es gibt eine Vielzahl von Online-Kursen und Beratern, die Dir dabei helfen können.

4. Halte Dein finanzielles Polster bereit

UnabhĂ€ngig davon, welche Art von Unternehmen Du grĂŒndest, ob es sich um ein reines Online-GeschĂ€ft oder ein stationĂ€res GeschĂ€ft handelt, erfordert jedes zu Beginn einen gewissen finanziellen Beitrag. DarĂŒber hinaus sind sie alle mit Risiken verbunden. Wenn Du Dich entscheidest, Dein eigenes Unternehmen zu grĂŒnden, musst Du deshalb sicher sein, dass Du einen angemessenen Betrag an Ersparnissen zurĂŒckgelegt hast. Man sollte ĂŒber genĂŒgend Geld verfĂŒgen, um nicht nur alles in Gang zu bringen, sondern auch um sich vor möglichen Misserfolgen zu schĂŒtzen. NatĂŒrlich ist die benötigte Gesamtsumme fĂŒr einen Ein-Personen-Freiberufler anders als fĂŒr ein CafĂ©, das mehrere Baristas beschĂ€ftigt, aber in beiden FĂ€llen solltest Du sicher sein, dass Du mindestens sechs Monate lang ĂŒberleben kannst, selbst wenn Dein Unternehmen keinen Gewinn erwirtschaftet.

why saving money is important

Kann jeder ein Unternehmer werden?

Theoretisch, ja. Angesichts der vielen Möglichkeiten, die sich heute bieten, und der VerfĂŒgbarkeit von Ressourcen kann jeder ein Online-Unternehmen grĂŒnden. Aber sollte man das wirklich tun?

Nicht unbedingt.

Ein eigenes kleines Unternehmen zu grĂŒnden und sein eigener Chef zu sein, scheint auf den ersten Blick viel Spaß zu machen, aber wenn man sich erst einmal darauf eingelassen hat, wird schnell klar, dass die Dinge doch nicht so glamourös sind. Es ist ein Opfer, das ein hohes Maß an UnabhĂ€ngigkeit und Verantwortung erfordert. Wenn Du Inhaber eines Kleinunternehmens wirst, Ă€ndert sich Dein Leben völlig, auch wenn Du keine Mitarbeiter einstellst. Plötzlich hĂ€ngt alles von Dir ab, und Du hast nie das GefĂŒhl völliger StabilitĂ€t, als ob Du bei jemand anderem angestellt wĂ€rst. Eine solche Belastung kann viele Menschen leicht ĂŒberfordern. Deshalb sind wir der Meinung, dass jeder, der sich fĂŒr die SelbstĂ€ndigkeit entscheidet, in erster Linie ehrgeizig und motiviert, aber auch einfallsreich und selbstbeherrscht sein sollte. Man weiß nie, wann sich die Dinge um 180 Grad drehen werden.

Schlussfolgerungen

Die GrĂŒndung eines eigenen Unternehmens ist nicht ganz einfach. Viele Unternehmer wĂŒrden Dir sagen, dass Du es Dir zweimal ĂŒberlegen solltest, bevor Du es tust. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht machbar ist. Ganz im Gegenteil. Wie wir bereits erwĂ€hnt haben, ist jetzt die beste Zeit dafĂŒr, weil es im Internet so viele Ressourcen gibt. Wenn man sich gut vorbereitet und sich mit allem, was wir hier geschrieben haben, vertraut macht, kann man schon in einem Jahr ein erfolgreiches Unternehmen haben. Vergiss nicht, dass Du als GeschĂ€ftsinhaber nicht allein handeln musst. Wenn Du Zweifel hast oder eine Frage stellen möchtest, kannst Du Dich jederzeit an die vielen professionellen Dienste auf dem Markt wenden.

Comments are disabled.